Golemův šém

Golems Schem

Malý Golem

Die Legende erzählt, dass Rabbi Löw an einem Sabbat einmal vergaß, dem Golem das Schem aus dem Mund zu nehmen, und in die Synagoge ging. Da Golem keine Arbeit hatte, häufte sich so viel Energie in ihm an, dass er wütend wurde und alles um sich herum zerstörte. Erst als der Rabbi herbeigerufen wurde, konnte dieser ihm das Schem aus dem Mund nehmen und die zerstörerische Wut hatte ein Ende. Nach dieser schrecklichen Erfahrung erweckte Rabbi Löw den Golem nie wieder zum Leben. Er vergrub ihn an einem nicht bekannten Ort. Über das Verbleiben des Schems ist nichts bekannt.


Der Prager Golem aber wurde untrennbarer Bestandteil des Prager Genius loci und fand seinen Platz in vielerlei literarischen und filmischen Bearbeitungen. Ein Teil der Beheimatung Golems in der Prager Kultur sind auch diese Pralinen: Golems Schem. Ihre einzigartige Zusammensetzung beruht auf einer geheimen Prager Rezeptur. Golems Schem bringt Ihnen nicht nur köstliche Geschmackserlebnisse, sondern hat auch eine anregende Wirkung, die Erinnerungen an das geheimnisvolle Pergament aufkommen lässt, das den mächtigen Golem zum Leben erweckte, kaum dass es in seinen Mund gelegt wurde.


Erleben Sie mit Golems Schem den magischen Zauber, der Sie vom tagtäglichen Stress und von allen Sorgen aufatmen lässt. Denn die Schokolade führt zur Ausschüttung von Serotonin, Ihrem Glückshormon!


Mit jeder Pralinenschachtel erhalten Sie ein Miniaturbild des Prager Künstlers Jindřich Ulrich mit dem Porträt einer berühmten Person aus der Zeit Rudolf II. So erhalten Sie – neben einzigartigen Geschmackserlebnissen – mit der Zeit eine ganze Galerie von Prager Persönlichkeiten aus der rudolfinischen Zeit.

12